Fahrrad Diebstahl

Ich habe Angst dass mein Fahrrad gestohlen wird. Was kann ich dagegen tun?

 

DAS Problem in den Großstädten - der Fahrraddiebstahl. Auch wenn wir Fahrradhändler sind, werden wir von dieser Thematik nicht geschont. Uns persönlich wurden auch jedes Jahr Fahrräder gestohlen, ein Teil davon waren sogar ziemlich teuer, was den Ärger um einiges erhöht. 90% unserer Kunden teilen dieselbe Angst und entscheiden sich dann beim Neukauf für gebrauchte oder ganz günstige Modelle. Dabei geht der Fahrspaß oft verloren.

 

Um dem Fahrraddiebstahl entgegen zu wirken haben wir hier ein paar Tipps und Tricks zusammengefasst, um das Risiko oder den Schaden zu verringern:

 

  1. Fahrradversicherung: Wir sind der Meinung,  dass eine Fahrradversicherung der beste Schutz gegen Fahrraddiebstahl ist. Zwar kann man dadurch den Diebstahl nicht vermeiden, die Entschädigung soll aber dafür sorgen, dass der Verlustschmerz nicht mehr so groß ist. Es gibt zwei Arten von Versicherungen:

 

  • Die klassische Haushaltversicherung, die das Fahrrad in einem abgesperrten Raum aus dem Haus versichert, wobei das Fahrrad oft auch abgeschlossen sein muss. Diese Versicherung ist günstig, deckt aber nur den Bereich ab, wo das Fahrrad im Haus abgestellt wird z.B. Keller oder Abstellraum.
  • Eine zweite Alternative wäre eine individuelle Fahrradversicherung. Diese Art der Versicherung ist österreichweit oder europaweit gültig. Oft wird dabei das Fahrrad auch gegen Vandalismus oder bei Eigenverschulden versichert. Je nach Versicherungsinstitut können die Preise und Leistungen variieren. In der Regel kann man aber mit einem Jahresbeitrag von ca. 10% vom Fahrradwert rechnen.

  1. Fahrradschloß: Ein gutes Schloss schreckt normalerweise die Diebe ab. Man kann zwar jedes Schloss knacken, je länger ein Dieb dafür braucht, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass er einen Diebstahl versucht. Die Faltschlösser zählen zu den sichersten Schlossarten, man muss dabei aber auch mit einem höheren Preis rechnen.

 

  1. Abstellplatz: Wo das Fahrrad abgeschlossen ist, spielt auch eine wichtige Rolle, wenn man sich vor Diebstahl schützen möchte. Wenn man zum  Beispiel mit Freunden unterwegs ist, sollte man beim Abstellen des Fahrrades kleine, unbefahrene Straßen vermeiden. Das Fahrrad sollte auf einer Hauptstraße, wo viele Leute vorbeigehen, abgeschlossen werden. Das Fahrrad sollte man auch nicht über Nacht in der Stadt stehen lassen.

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • bikebleibbeimir

    allerweltsweisheiten! gutes schloss, abgesperrter raum, beleuchteter platz, versicherung um 300-600€. am besten beaufsichtigt...
    ich sehe nur zwei möglktn: bike um max 100€ od gps+ am bike.

  • @Franz

    Hallo Franz. Wie du behauptest, hattest du eine Versicherung!? Dann hast du ja die Möglichkeit, ein neues gleichwertiges Fahrrad zu kaufen. Bei aller Liebe, ein Profi knackt auch das beste Schloss. Alles was bleibt ist das Geld der Versicherung. Ein unter 100€ Fahrrad kann keine Fahrqualität anbieten und ist ganz ehrlich ein Risiko für dein Leben, dein Fahrspaß und den allgemeinen Verkehr. Trotz deiner Erfahrung mit Diebstahl, wünschen wir dir an dem nächsten Fahrrad viel Freude und Spaß. LG, Team Fahrraddiscounter